Unsere Lehrer

Eli Kalčeva

Vita  ›

Mateusz Czech

Vita  ›

Anton Kuznetsov

Vita  ›

Inhalt folgt

Vita  ›

Dirk Ebersbach

Vita  ›

Peter Naryshkin

Vita  ›

Dirk Riedel

Vita  ›

Alexander Fülle

Vita  ›

Katharina Eulitz

Vita  ›

Beatrice Szerement

Vita  ›

Michael Opitz

Vita  ›

Anton Tavaszi

Vita  ›

Maxim Anderson

Vita  ›

Anke Nagel

Vita  ›

Uta Fehlberg

Vita  ›

Josephine Hoppe

Vita  ›

Susanne Schöbel

Vita  ›

Eli Kalčeva (Klavier)
 

Eli Kalčeva ist in einer Musikerfamilie aufgewachsen und hat ihr Bachelorstudium im Fach Klavier an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber« in Dresden bei Prof. Gunther Anger abgeschlossen. Weiter nimmt sie im selben Fach am Masterstudiengang teil. Schon seit ihrer Kindheit gewann sie Preise bei Klavierwettbewerben in Tschechien.

2013 gewann sie den ersten Preis beim Flame-Wettbewerb in Paris und den dritten Preis beim Wettbewerb der Konservatorien und Kunstgymnasien der Tschechischen Republik. Neben dem Solospiel widmet sie sich auch der Kammermusik.

Im Jahre 2014 gewann sie den Orpheus-Preis für die Vertretung der Stadt Pilsen im Ausland im Bereich der klassischen Musik und trat mit der Pilsner Philharmonie auf.

Während des ganzen Studiums in Dresden erhielt sie Stipendien von der Brücke/Most-Stiftung und DAAD Bonn und Ad Infinitum Foundation Lübeck. Sie hat auch an mehreren Klavierkursen teilgenommen und hat mehrjährige Praxiserfahrungen beim erteilen von Klavierunterricht.

Ihren musikpädagogischen Abschluss erhielt sie am Konservatorium in Pilsen/Tschechien.

Seit August 2018 verstärkt Eli das Team der Dresdner Tastenschule in der Klavierabteilung.

Mateus Czech (Klavier)

Mateus Czech ist Absolvent der Fryderyk-Chopin-Musikuniversität in Warschau in der Klasse von Professorinnen Alicja Paleta-Bugaj und Krystyna Makowska-Ławrynowicz.
Derzeit absolviert Mateusz einen Masterstudiengang Orchester und Operndirigieren an der Hochschule für Musik Dresden bei Prof. Ekkehard Klemm und Steffen Leisner.
Er verstärkt seit Juli 2015 unser Team der Klavierabteilung.

Anton Kuznetsov (Klavier)

Anton Kuznetsov wurde in Moskau geboren und spielt seit seinem fünften Lebensjahr Klavier. Vor Studienbeginn nahm er an mehreren Klavierwettbewerben in seinem Heimatland Bulgarien teil.

2012 begann er sein Musikstudium in Goldsmiths, University of London, wo er Klavierunterricht bei Jakob Fichert und Komposition bei Alistair Zaldua, Mark Barden und Panos Ghikas studierte.

Im Jahr 2013 gibt Anton ein Solokonzert mit der Uraufführung seines Stückes für Klavier und Orchester im »La Rentrée Musicale du Quartier Latin« in Paris.

2014 wird er vom Sofia Philharmonisches Orchester ausgezeichnet und führt sein Orchesterstück »Vinyl Folklore« auf.
2015 nimmt Anton an einer Werkstatt des renommierten Pianisten Boris Berman teil, der sich auf Rachmaninoffs Étude-Tableaux Op. 39 vertieft. Nach einem erfolgreichen Bachelor-Abschluss setzt Anton sein Kompositionsstudium in Dresden bei Manos Tsangaris und Franz Martin Olbrisch fort, wobei er sich auf experimentelles Musiktheater und elektronische Musik konzentriert. Neben seiner instrumentalpädagogischen Arbeit ist er als freischaffender Komponist und Sound Designer tätig. Außerdem tritt Anton in verschiedenen Kammerensembles auf – zuletzt im Kammerorchester der Semperoper. Anton hat seine Forschungen auf den Gebieten der Interpretation der Barockmusik, der frühen russischen Moderne, des Neuen Musiktheaters und der Musik des russischen Komponisten Alexander Scriabin abgeschlossen.

Über seine Lehrtätig sagt er:
»Ich gebe auf Einzelpersonen zugeschnittenen Unterricht. Eigene Interesse und Aspirationen meiner Schüler sind mir sehr wichtig. Es sollte eine feine Balance zwischen Förderung und Vergnügen entstehen. Hauptpriorität bleibt, eine geistige Entwicklung zu prägen und durch Musik Charakter und Wissen in vielfältigen Bereichen aufzubauen! Mit anderen Worten – kreatives Denken durch die Vielfalt der Musik zu entwickeln, anstatt nur zu lernen, wie man die Finger bewegt«

Inhalt folgt (Klavier)

Inhalt folgt

Alexander Fülle (Klavier/Keyboard)
 

Alexander Fülle wurde 1972 in Dresden geboren. Er studierte an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden im Fach Klavier Jazz/Rock/Pop und ist seit 1996 als diplomierter Musikpädagoge und Musiker tätig.

Peter Naryshkin (Klavier)
 

Peter Naryshkin absolvierte seine Ausbildung bei Prof. Arkadi Zenzipér an der Hochschule für Musik C.M. von Weber in Dresden.
Neben seinen Soloauftritten ist er auch als Kammermusikpartner sehr geschätzt und trat 2009 mit dem renommierten Kubin Quartett auf. 2010 folgte sein Debüt mit dem Staatlichen Janacek Philharmonic Orchestra Ostrau.
Im Januar 2014 trat Peter Naryshkin beim Kammermusikabend der Dresdner Philharmonie auf.
Weiterhin gewann er zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben:

  • Malta international Piano Competition 2014 – 3. Preis
  • Internationaler Klavierwettbewerb im Vietri sul Mare,Italien 2011 – 1. Preis
  • Internationaler Beethoven-Wettbewerb im Hradec, Tschechien 2007 – 3. Preis
  • Internationaler Mozart-Klavierwettbewerb »Amadeus« Brünn, 2001 – 1. Preis usw.
Katharina Eulitz (Klavier)

Die Pianistin Katharina Eulitz wurde 1979 in Dresden geboren und entstammt einer Musikerfamilie. Sie studierte Musikwissenschaft und Erziehungswissenschaften (Pädagogik) in Dresden, Weimar und Jena.Katharina Eulitz spielt seit ihrem 6. Lebensjahr leidenschaftlich gern Klavier. Seit vielen Jahren ist sie erfolgreich als (Solo-) Pianistin in verschiedenen Ensembles, als Korrepetitorin von Sängern und Sängerinnen oder Instrumentalisten, in der Big Band sowie in Jazzquartetten in Dresden und Thüringen tätig.
Neben ihrer Unterrichtstätigkeit an verschiedenen Musikschulen hat die Pianistin ein Lehramtsstudium an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber« und an der Technischen Universität Dresden begonnen. Katharina Eulitz lebt als freiberufliche Musikerin in Dresden und verstärkt seit August 2018 das Team der Dresdner Tastenschule in der Fachabteilung Klavier.

Dirk Ebersbach - Schulleiter (Klavier/Keyboard)
 
  • geboren in Dresden
  • erste Instrumentalausbildung mit 4 Jahren
  • ab 5 Jahren Klavierausbildung am Heinrich-Schütz-Konservatorium (ehemals Bezirksmusikschule Dresden)
  • Preisträger verschiedener, landesweiter Musikschulwettbewerbe
  • 1978 – 1981 erste eigene Bandprojekte
  • 1980 Beginn des Klavierdirektstudiums an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber« in der Klasse von Prof. Amadeus Webersinke
  • 1985 Staatsexamen mit »Auszeichnung« und Studienabschluss
  • 1985 Beginn des Meisterstudiums in Dresden
  • 1985 – 3. Preis beim internationalen Klavierwettbewerb in Jesenik/CSSR
  • Konzerttätigkeit mit verschiedenen Orchestern der ehemaligen DDR
  • Soloklavier – und Klavierduoarbeit im Rundfunk und Fernsehen
  • 1985 erste Festanstellung als Dipl. Musikpädagoge an der Bezirksmusikschule Dresden – dem heutigen Heinrich-Schütz-Konservatorium
  • 1982 – 1986 intensive Studiomusikertätigkeit für Film und Fernsehen
  • eigene Filmkompositionsprojekte
  • 1986 Beginn der Zusammenarbeit mit der Gruppe »LOTOS« (Synthiepopband)
  • nationale und internationale Tourneen/ Videoproduktionen (Vorband von Boy George und Blue System)
  • 1989 größter Hit »DOMINO«; 6 Wochen Platz 1 der Charts
  • Jingelproduktion für DT 64
  • seit 1992 aktive Mitarbeit für die Firma CASIO im Bereich Entwicklung/Keyboardpromotion/Workshops/Schulungen
  • 1993 Vorbereitung der Gründung der Dresdner Tastenschule; entstehen eines eigenen Lehrplans
  • 1994 Gründung der Dresdner Tastenschule
  • D. Ebersbach ist Autor verschiedener musikalischer Publikationen
  • »Leuchttastenschule«
  • »Jazz and Pop«
  • »Leuchtende Weihnachtstasten« AMA Verlag, m. CD-ROM u. Diskette (Musiknoten) von Dirk Ebersbach (Autor) bei amazon.de
  • Er engagiert sich seit Jahren in der Entwicklung neuartiger Lernmethoden für Tasteninstrumente
  • D. Ebersbach spielt seit Jahren als Pianist in Solo- und Ensembleprojekten
  • seit 2002 intensive Zusammenarbeit mit Josephine Hoppe mit musikalisch-literarischen Programmen
Michael Opitz (Gitarre/Bassgitarre)
 
  • neuer Mitarbeiter im Fach Gitarre/Bassgitarre
  • 1969–1973 Musikstudium an der Hochschule für Musik Dresden
  • seit 1975 ständiges Mitglied »Gruppe Wilfried Peetz«
  • seit 2010 Musiklehrertätigkeit
Anton Tavaszi (Gitarre)
 
  • geboren in Dohna/Sachsen
  • Studium an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber«, Abteilung Tanz und Unterhaltungsmusik Fach Gitarre
  • seit den 70er Jahren freiberuflicher Musiker in verschiedenen Bands
  • Gitarrist der Wilfried Peetz Band
  • Gitarrist der Reinhard Stockmann Band
  • Lehrtätigkeit Fach Gitarre in verschiedenen Musikschulen Freiberg, Döbeln, Mittweida
Maxim Anderson (Gitarre/E-Bass/Kontrabass)
 
  • Geboren in Quebec City, Kanada
  • 1996–1999 Jazz Musikstudium an der Universität Concordia, Montreal, Kanada
  • 2000–2004 Aufbaustudium Universität Montreal
  • seit 2005 Lehrtätigkeit in Gitarre und Bass für alle Altersstufen
  • spielt Gitarre, E-Bass und Kontrabass in verschiedenen Bands und Orchestern
  • seit August 2017 verstärkt Maxim Anderson das Team der Dresdner Tastenschule
Anke Nagel (Musikalische Vorschule)
 
  • ist seit 2011 freiberufliche Kursleiterin mit den Schwerpunkten musikalische Frühförderung und kindliche Sprachentwicklung.
  • Anke ist zertifizierte »MUSIKGARTEN«-Pädagogin und unterstützt unsere MFE-Abteilung in der musikalischen Vorschulabteilung

www.astgabel-dresden.de

Uta Fehlberg (Musikalische Vorschule)
 
  • 1973 in Leipzig geboren.
  • aufgewachsen in Karl-Marx-Stadt, dem heutigen Chemnitz
  • 1989 Schriftsetzerlehre in Dresden
  • 1992–1996 Studium und Examen im Fach Klavier »Jazz, Rock, Pop«
  • Mutter von einem Sohn und zwei Töchtern
  • Dozentin für Klavier im Fach »Jazz, Rock, Pop« an der Kirchenmusikhochschule Dresden
  • privater Klavierunterricht
  • Band »Jazz ohne Stress«
  • Kabarettistin und Pianistin mit dem Kabarett »Plan B« in der Theaterbar »Seventies« in Radebeul
  • Kabarettistin und Pianistin mit Jürgen Theile im Kabarett »Jux-Company«
  • gibt Konzerte Ihrer Lieder

www.utafehlberg.de

Josephine Hoppe (Sprecherziehung)
 

Josephine Hoppe ist in Dresden geboren. Nach einer Berufsausbildung als Feinmechanikerin schloss sie 1990 das Studium der Sprechwissenschaft ab und arbeitete als Logopädin und Sprecherzieherin an Krankenhäusern, Universitäten, HS und Theatern. 1990 folgt ein Engagement als Puppenspielerin am Puppentheater der Stadt Dresden.

1996 Geburt von Sohn Oscar und Abschluss als Kulturmanagerin mit Diplom. Mit Gründung der »1001 Märchen GmbH«, die Ihre Heimstadt in der Yenidize, dem ehemaligen Tabakkontor der Stadt Dresden hat, wird Josephine Hoppe Gesellschafterin, Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit und Märchenerzählerin. Sie liest und erzählt unter der farbigen Glaskuppel der Yenidize vorwiegend aus Scheherezades Märchenschatz erotische oder räuberische Geschichten in Begleitung orientalischer und indischer Tänzerinnen.

Josephine Hoppe arbeitet seit Jahren eng mit dem Pianisten Dirk Ebersbach zusammen und tritt mit literarisch-musikalischen Programmen aller Art in Theatern, Museen und Kulturetablissements zu Firmenjubiläen und privaten Feierlichkeiten auf. Das Repertoire – von Shakespeare bis Scheherezade!

Außerdem arbeitet Josephine Hoppe als Moderatorin beim Fernsehen.

Susanne Schöbel (Musikalische Vorschule)
 

Inhalt folgt

Beatrice Szerement (Musikalische Vorschule)
 

Inhalt folgt